Wochenrückblick 2

Wochenrückblick II

Sonntag; Pascal startet mit einer Gruppe die sehr arbeitsaufwändig ist. Seine Arbeitstage sind entsprechend sehr lang. Ich versuche mich fast ohne Gerätschaften im Backen. Es soll einen Geburtstagskuchen geben. Das eigentliche Problem, beim Backofen muss die Temperatur nach Gefühl eingestellt werden. Es gibt keine genaue Anzeige. Ergebnis; sehr dunkel – sehr trocken – verbesserungsfähig.

Montag; Waschtag, lies dazu Waschtag und Geburtstag der Freundin im Tal.

Dienstag; Zopf backen (Ergebnis dito Kuchen), nachholen des Geburtstages, die andere Freundin ist im Spital zum entbinden. Zudem kommt Pascal nachts um 23.00 Uhr nach Hause und erzählt freudig ein unglaubliches Ereignis. Ein frei lebendes Stachelschwein ist ihm über den Weg gelaufen. Mitten in Jerusalem…

Mittwoch; Ein Junge kommt zur Welt, Kinder und ich machen einen Ausflug nach Talpiot um Impftermine festzulegen und Einkäufe zu tätigen.

Donnerstag; 11 Impfungen, 3 für Yaron, 3 für Yaira, 2 für Yahel, 3 für Yinon, davon aber eine mit Tropfen. Hier wird Hepatitis A und B schon ab zwei Jahren geimpft. Es ist viel wärmer und die Hygiene in Schulen und Kindergärten mässig. Dazu kommt, dass die wilden Blatern (Varizellen) bereits im Kleinkindesalter geimpft wird. Yahel musste sie nicht mehr machen, da sie diese schon hinter sich hat.

Freitag; Busfahrten können nur mit einer Rav-Kav (einer Art Kreditkarte extra für den öffentlichen Verkehr hergestellt) bezahlt werden. Mit Pass, Kinder und Mann bewaffnet stürmen wir also dieses Büro und haben anschliessend; man staune 6 Karten mehr im Portemonnaie. (Ein Kind pro Erwachsener ist gratis, alle anderen zahlen die normalen Preise. Es wird nicht der Weg bezahlt sondern die Stunde. ca. CHF 1.60) Danach sind wir einkaufen gegangen. Lese dazu „verrückter Wocheneinkauf“

Samstag; Shabbat Shalom, spielen auf dem Spielplatz – nichts tun – Blog schreiben