unbezahlte Rechnungen

unbezahlte Rechnungen

Vier Kinder im Schlepptau, müde von Schule und Kindergarten, jammernd, streitend, erreichen wir den dritten Stock. Vor unserer Wohnungstür ein Mann mit Schraubenzieher. Irgendetwas manipuliert er an unserem Sicherungskasten. Fragendes Gesicht meinerseits, fragendes Gesicht seinerseits. „Ma ata osse po?“ (was machst du da?) frag ich ihn. „Leben sie hier?“ Ich bestätige mit Kopfnicken, öffne die Türe und bitte ihn herein. Ebenfalls im Anmarsch unser geschätzte Herr Nachbar „Neugier“. Gekünstelt freundlich wird auch er herein gebeten. Geschildertes Problem des Unbekannten; Scheideggers haben eine Stromrechnung nicht bezahlt. Ich danke Gott, haben wir den guten Mann nicht verpasst. 

Veranschaulichen wir dieses sZenario wenn wir nur zwei Minuten später nach Hause gekommen wären.

Strom weg, herausfinden warum, Rechnung suchen oder nachbestellen, Rechnung bezahlen, WARTEN bis einer sich erbarmt Strom wieder in Gang zu setzten… Vermutlich ein Desaster von mind. 3-4 Tagen. 

So sind wir dankbaren Herzens waren wir Rechtzeitig zurück. Mit Kreditkarte offen stehende Rechnung beglichen, Strom an, alles in allem 15Minuten. Herr Nachbar möchte sich in das Geschehen einbringen und teilt dem Stromer mit, er werde uns in Zukunft helfen, unsere Post etwas mehr in Ordnung zu halten. Wir seien neu und das könne ja passieren. (An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unseren Nachbar, der sehr treu und zuverlässig seit unserem Wohnungseinzug unsere Post tatsächlich aussortiert, persönlich vorbeibringt und bei ungestillter Neugierde an der Türe wartet bis der Brief geöffnet ist. Danke unserem himmlischen Vater, der uns mit einer ganzen Portion extra Humor ausgestattet hat, dank diesem ist es ein gutes Auskommen und Umgehen mit Herr Nachbar.)

Zwei Tage später flattert die nun bereits bezahlte Mahnung ins Haus. Mit 3 Monate Verspätung. Genauso viel verspätet trifft eine ganze Woche nach diesem Vorfall die eigentliche Rechnung ein. Unbeantwortet bleibt, wessen Verschuldung das nun ist; hat die Post gelauert oder wurde beim Aussortieren gepfuscht? Egal.

Diese Peinlichkeit teilte mein Mann seiner Arbeitskollegin mit. Wir befolgen nun ihre Anweisungen, denn folgendes ist das übliche Handeln in diesem Land;

Wenn du wiederkehrende Rechnungen erwartest wie etwa Strom, Gas, Wohnungsmiete, Autobahngebühren, Schwimmkurs ect. teilst du der entsprechenden Stelle deine Daten mit. Der Rechnungsbetrag wird automatisch abgezogen. Keinen Papierkram, keine Versäumnisse, keine Schulden. Übersicht über Ausgaben? Keine Ahnung. Mein Mann ist Finanzchef…