Schawuot

Schawuot (8.-9.06.) Der letzte Festtag in der Kindergartenzeit. Weitere Festtage werden folgen. Diese sind jedoch während den Sommerferien oder bereits wieder im neuen Schuljahr. 

Schawuot, auch genannt Wochenfest, Fest der Ernte oder Tag der Erstfrüchte. Den Ursprung finden wir in der Bibel bei Mose. (2 Mos 34,22/ 5 Mos 16,10, 2 Mos 23,16/4 Mos 28,26) 

Schawuot ist außerdem ein Erntedankfest, da zu dieser Zeit in Israel der erste Weizen geerntet wird.

Traditionell wird Milch getrunken, dazu werden milchige Speisen (Eierkuchen mit Quark, Käsekuchen usw.) und Honig gegessen, da die Tora mit Milch verglichen wird, die das Volk Israel wie ein unschuldiges Kind begierig trinkt.

Weil die Herabkunft des Geistes auf die Jünger Jesu laut der christlich-biblischen Apostelgeschichte am jüdischen Wochenfest geschah, entstand aus dem Schawuot das christliche Pfingstfest.

(Quelle; https://de.wikipedia.org/wiki/Schawuot)

 

Unsere Kinder erlebten Schawuot folgendermassen. Yaron erlernte anhand einer Kartonkuh mit integriertem und Milch gefülltem Latexhandschuh die Kunst des Melkens. Yahel experimentierte mit Milch und erlernte wie daraus Käse, Butter und Eis hergestellt wird. Mit von der Partie ein gelernter Käser. Gefestet wurde in Weiss mit Blumenkranz für die Mädchen. Dazu gab es Früchte und Gemüse mit einer Art „Tamtam“, die israelische Version auf Milchbasis. Für einmal wurden die Zutaten dazu nicht im Rucksack mitgebracht sondern einem hübschen Holzkörbchen – wer dann eines hatte. Der Kindergarten organisierte zusätzlich Pizza. So starteten wir wunderbar in ein verlängertes Wochenende.

„Chag schawuot sameach“ (Fröhliche Festtage)