Lag BaOmer

Ein Festtag jagt den Andern. So feierten wir zwei Wochen nach dem Unabhängigkeitstag (Yom haZmaut) der/die/das (?) Lag BaOmer (22.-23.05.)… Eine seltsame, ja gar mysteriöse Angelegenheit. Der Tanz um das Feuer. Der eigentliche Kern der Geschichte ist nicht klar. Dieses Fest unterscheidet sich in mehreren Punkten von anderen jüdischen Festen. Angefangen damit, dass es weder um die Befreiung eines Volkes, noch eines Landes geht bis hin dass die Geschichte weder biblisch noch sonst irgendwo klar festgehalten ist. „Landsleute“ flüchten sich alle in die gleiche Antwort; “ Das ist eine lange Geschichte.“ Beim genauen Hinhören wird sofort klar. Es weiss niemand so recht, was lagBaOmer ist. Literaturen differenzieren sich gewaltig. Einiges was ich über diesen Tag nun in Erfahrung gebracht habe, findest du im angehängten Link. Der Zusammenhang zwischen Fest und Feuer bleibt mir weiterhin ein Rätsel.

https://de.chabad.org/library/article_cdo/aid/674128/jewish/Die-Botschaft-von-Lag-BaOmer.htm

 

Selbst der Kindergarten hat die Situation clever gelöst. So wurde den Kindern zwar schmackhaft gemacht, dass Lag BaOmer ein Freudefest ist wo gesungen, getanz, gebrätelt und Gemeinschaft genossen wird. Die Herkunft dieses Anlasses wurde für einmal aber nicht so genau erforscht. Sinnvollerweise durfte Yaron sein Feuerwehrauto mitnehmen. Er erlernte alles im Bezug auf Sicherheit mit, um und am Feuer. Auch zu diesem Anlass gab es Geschenke. Yaron bekam in Alufolie eingewickelt eine Zwiebel und eine Kartoffel. Dazu ein schöner Spruch und ein blauer Fecher, geeignet um Feuer anzufachen. Nicht fehlen durfte das Marshmallow. 

 

Trotz Warnung der Behörde und einem offiziellen Feuerverbot sahen wir vom Balkon aus zig Feuerstellen mit Menschen drumherum. Ebenfalls beobachtbar die vielen Feuerwehr-Einsätze. Eine fröhlich-tragische Nacht folgte. Yahels Kindergarten-LagBaOmer fand auf einem Spielplatz statt. Auf einem kleinen Grill wurden Hot Dogs und Marshmallow gebrätelt. Die Kinder tobten und spielten (die Geschwister waren mit dabei). Wasserpistolen und Seifenblasen wurden verteilt… und schon ist wieder ein Festtag vorbei. Der Nächste ist bereits in den Startlöchern, bevor dann Schulschluss und die damit verbundenen Sommerferien folgen.