Katzengejammer statt Kuhglocken

Katzengejammer statt Kuhglocken

Ein ununterbrochenes „miau“ der Nachbarskatze weckt mich mitten in der Nacht. Vermutlich hat dieses arme Ding einen Streit mit einem bleibenden Dachschaden gebüsst. Auch tagsüber miaut sie ununterbrochen. Weckende Begabung haben auch die Shakale. Sie heulen wie die Wölfe. Vergebens warte ich darauf, dass auch sie die Sitte und Ordnung der Nachtruhe einhalten. 

Ebenfalls störende Geräuschkulisse bilden die vielen Moscheen. Pünktlich um 05.00Uhr (aktuell 04.00Uhr) steht eine weinende, umnachtete Yaira neben dem Bett, während Yahel einfach heimlich unter die Decke von Mama kriecht, bis die Lärmemissionen vorüber sind. Was tagsüber kein Problem, ja nicht einmal Beachtung findet, ist in der Nacht wirklich gewöhnungsbedürftig. Die singende Art der Muezin wirkt in der Stille der Nacht tatsächlich etwas beängstigend.

Dafür bietet MAX-Stock (vorstellbar wie früher die EPA) für (fast) jedes Problem eine Lösung. Yahel kommt mit leuchtenden Augen zu mir und meint, diese Ohrschützen wären perfekt, wenn der Muezin singen würde. Dann höre sie diesen nicht mehr… Wer kann da noch „nein“ sagen. Für ein paar wenige Schekel kaufen wir also diese Pamier, die ihre Funktion bekanntlich bei windigem und kaltem Wetter hätten.