Exp. Tag 5

Keine Übertitel (Positiv, Negativ) für heute. Denn folgende Punkte sind sowohl als auch; 

Hätte ich doch einen Zettel an die Türe geklebt. Kein Telefon, keine Erinnerungsglocken. So habe ich meinen einzigen Termin dieser Woche tatsächlich verpasst… Verschiebbar, trotzdem unglücklich.

Langsam kratzt die Ungewissheit, was ich diese Woche wohl alles verpasst haben mag. Noch zwei Tage schwanken zwischen Ruhe und ungestillter Neugierde.

Kein Telefon, keine Verbindlichkeit. Keine Absagen, keine vagen Ausreden. Keine Missverständnisse durch eigene Interpretation einer Nachricht. (Leider gehöre ich auch ab und zu in die Sparte „vage Ausreden“ )

Ich vermisse den Kontakt mit meinen Freundinnen und meiner Familie. Kann es kaum erwarten ihnen zu schreiben. 

Notfallnummer  (Pascal) wurde bis dahin 3x gebraucht. 1x Nachfrage nach meinem Wohlergehen (ist das ein Notfall, einen verschnupften Menschen zu fragen wie es ihm geht?? Nein, das ist wahre Freundschaft. Ich habe das so sehr geschätzt.) 1x Hütedienst und 1x Einladung zur Party irgendwann. (Ist das ein Notfall?? Auch nicht, aber wie unglaublich wertgeschätzt fühle ich mich, wenn das so wichtig ist, mich dabei zu haben.)

Gute Nacht und bis morgen