Es wird heimelig

Es wird heimelig

Grün ist die Farbe der Hoffnung, meinem Geschmack nach die beste Farbe überhaupt. Obwohl mein Kleiderschrank kein Grün hergibt, darf es etwas mehr sein bei der Deko oder den Möbeln. Meine Eltern bringen 3 grosse Koffer mit, ihre privaten Stücke haben sie in einem ganz kleinen Koffer verstaut, der Rest ist für uns. Darunter auch Vorhangstoffe in unterschiedlichem Grün, einen in Beige und diverse weitere Stoffe. Die überaus grosszügige Spende kommt von einem Ehepaar, welches umgezogen ist und diese Stoffe als „nicht in Gebrauch“ uns vererbt hat. Voll Elan setze ich mich an die Nähmaschine. Einige Stiche, dann ein knirz-knorz und der Faden ist total verheddert. Nun, wer mich kennt weiss, dass mir zu Schulzeiten der Hammer und die Stichsäge besser in der Hand lagen als das Nähen und Stricken. So verpasste ich viel „know How“ und sitze nun wie ein Esel vor dem Berg vor meiner Nähmaschine. Hm, meine Schwester weiss bescheid. Das Stichwort lautet; Fadenspannung. 

Ich muss die untere als auch die obere Fadenspannung anpassen. Auf Youtube und DIY Seiten mache ich mich schlau, wie ich wo was bei welchen Stoffen beachten muss, wenn es um die Fadenspannung geht. Einige Versuche später, entsprechenden Minuten – gefühlten Stunden später, und der Fadenlauf sieht aus, wie vom Profi. Also nochmals. Eine gerade Linie zum nähen, dass sollte selbst ich hinbekommen. Einige Stiche, zack, Faden gerissen. Nochmals einen Versuch, zack, wieder gerissen. Der Faden ist nicht alt und nicht billig. Alles auseinander nehmen, neu einfädeln, nähen – zack. Weiteres Studium im Internet. Was wenn der Faden reisst – Resultat; Nadel wechseln. Glücklicherweise befinden sich noch einige neue Nadeln in meinem Nähkistchen. Der Erfolg ist tröstend. Wie am Schnürchen und wie in weiche Butter sticht und näht sich die Maschine nun der Markierung entlang. Ein Whatsapp des Profis mit den Worten;“Marianne, ich bin stolz auf deine Nähkünste“. Ich schwebe – das hat meiner Seele so gut getan. Die Mühe war es wert, das Ergebnis lässt sich tatsächlich sehen. Noch sind 2 Vorhänge in Bearbeitung, es  wird jedoch richtig heimelig…